Bild von FORUM, Unternehmern von Beteiligungen und Kunden um Erfolg zu veranschaulichen

Nach der Übernahme

Ihr Unternehmen bleibt ihr Unternehmen

Was BLeibt - Was Verändert sich?

Nach der Übernahme Ihres Unternehmens bleibt zunächst alles weitgehend unverändert: Meistens sind unsere Beteiligungen vor der Übernahme recht erfolgreich – und darum schauen wir dem Team vor Ort gerne einige Monate zu und lernen das Geschäft besser kennen. Allmählich ergeben sich dann Gelegenheiten, eigene Inputs zu geben. Nach 1 - 2 Jahren haben sich vor allem die folgenden 3 Bereiche verändert:

Wie arbeiten wir zusammen?

Unsere Zusammenarbeit basiert vor allem auf den folgenden vier Bausteinen:

Forum Family Office Mitarbeiter beim Lesen von Prinzipien guter Unternehmensführung im Falle einer Beteiligung

Prinzipien guter Unternehmensführung

Unternehmen im FORUM Beteiligungskreis machen einige Dinge anders: Sie sind Ziel-orientierter, messen sich mehr am Wettbewerb, verbringen viel mehr Zeit mit Personal-Marketing und Personal-Entwicklung und haben gut strukturierte Vertriebs-Prozesse. Diese und eine ganze Reihe weiterer Prinzipien haben wir in einem Handbuch für unsere Führungskräfte dokumentiert. Es enthält Vorschläge für Weiterbildung, mit der man Themen von Interesse weiter vertiefen kann.

Konferenzen und Webinare

Wir treffen uns mit den Geschäftsführern unserer Beteiligungen 1x p.a. zu einer zweitägigen Tagung, um die Prinzipien guter Unternehmensführung zu diskutieren und zu vertiefen. Nachdem die Software-Gruppe auf 7 Beteiligungen angewachsen ist, bietet sich zusätzlich ein Austausch der Erfahrungen mit den Prinzipien in dieser Branche an. Ergänzt werden diese Tagungen durch Webinare, in denen einzelne Unternehmen oder FORUM einen Beitrag zu Best Practice vorstellen, Dauer 1 - 1 1/2 h.

Besucher der FORUM hauptversammlung
Forum Beteiligungs Geschäftsführer bei einer Beratung im Review Meeting

Review Meetings

In den Review Meetings trifft sich unser Geschäftsführer Burkhard Wittek 3 - 4x p.a. mit jeder Beteiligung, um die ganz Unternehmens-spezifischen Themen durchzusprechen. Die Agenda wird gemeinsam mindestens zwei Wochen vorab festgelegt, damit können die Fakten und Zahlen für die anstehenden Entscheidungen gut vorbereitet und vorab zur Verfügung gestellt werden. Auf die Agenda kommen nur Themen von mittel- und langfristiger Bedeutung, z.B. Personalentwicklung oder große Projekte. Zu den Review Meetings laden wir gerne weitere Führungskräfte ein. Sie dauern je nach Qualität der Vorbereitung (und der Diskussionskultur im Unternehmen) 3 - 7h.

Senior Advisors

Senior Advisors sind ehemalige Unternehmer oder CEOs, die sich aus ihrem Unternehmen zurückgezogen haben, aber noch Lust haben, jüngeren Kollegen Ihre Erfahrungen mitzugeben. Ein Senior Advisor betreut 1 -2 FORUM-Beteiligungen. Sie verbringen 4 – 10 Tage pro Jahr mit den Unternehmen.

Die Rollenverteilung ist klar: Die Verantwortung bleibt ungeteilt beim Unternehmen, der Senior Advisor muss sich in die Rolle eines Coaches bzw. Sparring Partners zurücknehmen. Wir wollen auf keinen Fall ein "Middle Management".

Senior Advisor von FORUM beim Telefonieren und Beraten von Unternehmen
Bild von Software Unternehmen mitarbeitern
Gedat Gründer Thomas Jähn
"Mit der Übergabe unserer Unternehmen an das FORUM Family Office verbinden wir einen Schritt, der die Kontinuität und Verlässlichkeit der GEDAT-Gruppe sichert, da unsere bewährte Unternehmensphilosophie von FORUM fortgesetzt wird. Gleichzeitig werden mit FORUM die Weichen für ein gesundes Wachstum und technologisch innovativen Fortschritt gestellt."

Thomas Jähn (Gründer von GEDAT GmbH)

Weiter zu warum FORUM Family Equity?